Wenn IMPRO-ZWERGE über Fußball streiten

Wenn IMPRO-ZWERGE über Fußball streiten

Schülerinnen und Schüler der ASS führen Improvisationstheater auf dem Nienburger Wochenmarkt auf Am Samstag, dem 04.06.2016,  werden Schülerinnen und Schüler eines Kurses "Darstellendes Spiel – Jahrgang 10" der Albert-Schweitzer-Schule Ihren Gang über den Nienburger Wochenmarkt begleiten. Bitte erschrecken Sie also nicht und rufen Sie nicht nach Hilfe, denn es ist  „Alles nur ein Spiel“! Lassen Sie sich überraschen in den Bereichen Impro-Theater, einer Interpretation der Sieben Zwerge oder einem Streit über das so präsente Thema Fußball. Die jungen Ass-lerinnen und ASS-ler sind das erste Mal mit diesem Format außerhalb ihres geschützten Schulbühnenraumes in Sachen Kultur unterwegs und dementsprechend aufgeregt. Deshalb würden sich alle über eine positive Aufnahme ihrer Grundidee, der Bereicherung des Wochenmarktes, freuen. Die kurzen Szenen werden zwischen 11.00 Uhr und 11.30 Uhr an verschiedenen Plätzen des Marktes zu sehen sein. Viel Spaß!

N I C H T S hat eine Bedeutung

N I C H T S hat eine Bedeutung

Kurs 'Darstellendes Spiel' an Albert-Schweitzer-Schule inszeniert Theaterstück „Nichts hat eine Bedeutung“ – Aufführung beginnt am Di., 21.07. um 19:30 Uhr   Nichts hat eine Bedeutung. So lautet der Titel des Theaterstückes, welches der Kurs 'Darstellendes Spiel' des 11. Jahrgangs der Albert-Schweitzer-Schule am Dienstag, dem 21.07.2015, um 19.30 Uhr im Gebäude der ASS am Nordertorstriftweg 22 aufführt. Alles dreht sich dabei um die Fragestellung, ob, und wenn ja, inwieweit das Leben mit bedeutungsvollen Dingen gefüllt ist. Um dieser Frage auf den Grund gehen zu können, plant eine Schulklasse ein Experiment. Welchen Belastungsproben Bedeutung ausgesetzt werden kann, erfahren Sie an diesem Abend, und sicherlich auch, ob ein Experiment dieser Art gelingen kann. In jedem Fall wird jeder Besucher und jede Zuschauerin mit einem umfangreichen Repertoire an persönlich bedeutsamen Dingen entlassen. Karten gibt es kostenlos am Einlass. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.  

Probenvideos

Hier finden Sie einige Videos von Proben des Abiturjahrgangs 2015 Marie Müller {mp4}Marie_Mueller_DS2015{/mp4}   Lisa Kley {mp4}Lisa_Kley_DS2015{/mp4}   Jonas Fangmann {mp4}Jonas_Fangmann_DS2015{/mp4}   Laura Rinne {mp4}Laura_Rinne_DS2015{/mp4}   Jana Marx {mp4}Jana_Marx_DS2015{/mp4}   Catharina Koch {mp4}Cathy_Koch_DS2015{/mp4}   Anna Sehlmeyer {mp4}Anna_Sehlmeyer_DS2015{/mp4}   Sidney Kluge {mp4}Sidney_Kluge_DS2015{/mp4}   Theresa Lehmann {mp4}Theresa_Lehmann_DS2015{/mp4}   León Müller {mp4}Leon_Mueller_DS2015{/mp4}    

Spiel mit der Zeit an der Albert-Schweitzer-Schule

Spiel mit der Zeit an der Albert-Schweitzer-Schule

Wie lange muss ich an einem Keks knabbern, um meinen Mitmenschen auf den Keks zu gehen? Die Antwort auf diese brennende Frage kennen seit Neuestem die Besucher des Bühnen- und Ausstellungsprogramms „Zeit.Spiel“ an der ASS und sie soll hier vorab verraten werden: Es kommt auf die innere Ruhe und Gelassenheit desjenigen an, der der Keksverspeisung beiwohnt. Doch dazu später mehr.

Im Unterricht des Kurses „Darstellendes Spiel“ entwickelten angehende Abiturientinnen und Abiturienten zusammen mit ihrem Lehrer, Andreas Busch, die Idee, sich darstellerisch mit dem Thema „Zeit“ auseinanderzusetzen. Die erstaunlichen, geistreichen und teils provokativen Ergebnisse präsentierte die Gruppe am letzten Schultag vor den Osterferien unter dem Titel „Zeit.Spiel“ in einem abendfüllenden Programm. Bei dieser Gelegenheit konnten die Jugendlichen zeigen, wie unterschiedlich und kreativ sie sich an das wenig greifbare und oft nur subjektiv wahrnehmbare Phänomen angenähert hatten. Die Gäste besuchten zunächst eine Ausstellung mit lebendigen Installationen zum Thema. Unter anderem wurde Zeit verkauft, defekte Uhren wurden verschenkt, eine Schülerin versuchte fleißig, 24 Sanduhren gleichzeitig zu bedienen; die originellen Exponate bestachen durch ihren Kontrast zwischen Beschleunigung und Entschleunigung.

„Zeit.Spiel“ am 24. März in der ASS

„Zeit.Spiel“ am 24. März in der ASS

Unaufhörlich beeinflusst sie unser Leben, lässt uns in Hektik verfallen oder in genießerische Ruhe. Die Zeit. Bestimmt als Phänomen menschliches Leben, bleibt immer fremd und rätselhaft. Beginnt man sie zu hinterfragen, zerrinnt sie zwischen den Fingern. Was ist das: Jetzt? Wie lässt es sich für uns erlebbar machen? Und was sind unsere Erinnerungen? Verbringen wir Zeit zusammen! Machen wir uns auf eine Expedition zur Zeit. Wir erzählen von unseren individuellen Gedanken, ziehen die Zuschauer hinein in Kurioses und Profanes. Nicht nur Sprache diktiert die Spiel-Zeit, sondern auch Bilder, Choreografie und der künstlerische Zeit-Raum. Unentwegt machen wir etwas mit der Zeit, ob sie will oder nicht. Wir schlagen sie tot, wir verschwenden sie, wir rennen hinter ihr her, wir stehlen sie. Sie begleitet uns von der Geburt bis zum Tod. Der erste Jahrgang Darstellendes Spiel verlässt in diesem Schuljahr die ASS und daher wollen wir noch einmal die Bühne erobern und allen Interessierten einen Einblick in unsere Arbeit geben. Dieses Mal heißt es „Zeit.Spiel“, denn der Kurs hat sich unter anderem mit der theatralen Umsetzung von „Zeit“ befasst. Einige der Arbeitsergebnisse haben wir in einen Abend zum Thema „Zeit“ gegossen und freuen uns auf alle, die

Weiterlesen

Gib Sex keine Chance

Gib Sex keine Chance

Am 29 und 30. Juli geben die Schülerinnen und Schüler des Q1-Kurses „Darstellendes Spiel“ dem Sex keine Chance. In einem selbst entwickelten Stück, inspiriert durch Aristophanes „Lysistrata“, zeigen sie die Machtstrukturen auf einer fiktiven Insel und wie diese gebrochen werden können. Dabei geht mal ernst, mal nachdenklich, aber auch immer wieder lustig und überdreht zu. Die Schülerinnen und Schüler haben das Stück auch selbst inszeniert und versucht die Fähigkeiten, die sie bisher im Darstellenden Spiel erworben haben, zu nutzen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen am 29. Juli um 20 Uhr oder am 30. Juli um 18 Uhr in den Theaterraum im Nordertorstriftweg zu kommen und den Aufführungen beizuwohnen. Der Eintritt ist frei – um Spenden wird gebeten. {mp4}Gib_Sex_keine_Chance{/mp4}    

DS Galerien

{nomultithumb} {phocagallery view=category|categoryid=18}