ASS erfolgreich bei den Kreisbestenwettkämpfen

ASS erfolgreich bei den Kreisbestenwettkämpfen

Am Mittwoch, den14.09.2022 starteten 25 Schülerinnen und Schüler für die Albert-Schweitzer-Schule im Nienburger Stadion bei den Kreisbestenwettkämpfen für Leichtathletik. Die Teilnehmenden kamen aus den 6. bis 10. Klassen und hatten sich mit hervorragenden Leistungen bereits bei den Bundesjugendspielen im Juni dieses Jahres hervorgetan. An dem Kreisbestenwettkampf nahmen auch die Oberschulen aus Nienburg, Marklohe und Steimke teil sowie das Gymnasium Stolzenau und das MDG. Je vier Mädchen und vier Jungen kamen im Kreis Nienburg unter die besten drei in ihrem Jahrgang: Leni Steinbeck (2010), Fabienne Huntemöller (2009), Friederike Weber (2007), Marieke Meiners (2006), Jon Peters (2011), Jannes Madsen-Kragh (2009), Leif Hoffmeyer (2008), Lukas Zilius-Schliephake (2005) Leni Steinbeck erzielte die besten Ergebnisse über alle Jahrgänge hinweg, Leif Hoffmeyer wurde Drittbester über alle Jahrgänge hinweg. Herzlichen Glückwunsch! Beim Staffellauf der Schulen gegeneinander machte die ASS den zweiten Platz, hinter dem Gymnasium Stolzenau. Den dritten Platz teilten sich die OBS Nienburg und die OBS Marklohe. Für den reibungslosen Ablauf sorgten die Leistungskurse Sport der ASS und des MDG. Insgesamt eine gelungene Veranstaltung.

Jahrgangsturniere 2022

Jahrgangsturniere 2022

Jahrgang 5 Völkerballturnier am 06.07.2022: Platz 5b Platz 5a Platz 5d Platz 5e Platz 5c Jahrgang 6 Quidditchturnier am 24.06.2022: Platz 6b Platz 6c Platz 6d Platz 6e(Die Klasse 6a war auf Klassenfahrt.) Jahrgang 7 Völkerballturnier am 07.07.2022: Platz 7b Platz 7a Platz 7d Platz 7e Platz 7c Jahrgang 8 Völkerballturnier am 05.07.2022: Platz 8b Platz 8c Platz 8a Platz 8d

Riesenerfolg für die Ruderriege der ASS

Riesenerfolg für die Ruderriege der ASS

Vergangenen Mittwoch (08.06.2022) nahm die Ruderriege der Albert-Schweitzer-Schule zum ersten Mal an der Schüler Ruderregatta in Kassel auf der Fulda teil und war dabei so erfolgreich, dass sie einen neuen Regattarekord für sich aufstellte. Die 9 Schülerinnen der ASS, die schon am Dienstagabend im Zug und im Auto angereist waren, übernachteten im Zelt und bestritten in den Bootsklassen Einer, Rennzweier und Gig-Doppelvierer mit Steuermann insgesamt 12 Rennen und durften 9 mal an den Siegersteg anlegen, um sich eine der begehrten Goldmedaillen um den Hals hängen zu lassen. Besonders spannend waren das Gig-Vierer Rennen der B Juniorinnen Lena Neumann, Friederike Weber, Frida-Lotte Beck und Marie Weber, gesteuert von Anna Darko, in dem es die Mannschaft nach einem Kopf an Kopf Rennen mit einem Endspurt vor der Angelaschule Osnabrück ins Ziel schaffte. Das B-Juniorinnen Einer-Rennen von Marie Weber, die trotz eines Krebses am Start, gegen die zwei anderen Starterinnen siegte und der Sieg der B-Juniorinnen Friederike Weber und Frida Lotte-Beck im Zweier, die zum ersten Mal zusammen im Zweier gefahren sind. Nicht überraschend hingegen kamen die zwei Siege des C-Juniorinnen Gig Vierers um Anna Darko, Annie Mae Leitner, Zoe Gohlke und Sophie Weber, der auch im vorherigen

Weiterlesen

Eine Woche lang ersehntes Ruderlager an der Fulda

Eine Woche lang ersehntes Ruderlager an der Fulda

Lang war es her, dass die Ruderriege der Albert-Schweitzer-Schule die Betten des Bootshauses der Uni Göttingen zum letzten Mal bezog. Um so größer war die Vorfreude, endlich wieder in dem gerade im Herbst sehr schönen Fuldatal zu rudern. Insgesamt 30 Schülerinnen und Schüler machten sich daher motiviert, wenn auch etwas müde, war es doch erst neun Uhr am Sonntagmorgen auf den Weg nach Wilhelmshausen, um dort die nächsten sechs Tage gemeinsam zu rudern, zu essen und zu schlafen. Angekommen und alle Sachen in die Zimmer geräumt, ging es dann direkt mit der ersten Einheit los, in der sich die einen das Ruderrevier nur wieder vertraut machen mussten, wogegen andere es erst neu kennenlernten. Danach wurde weiter in den Kleinbooten Einer und Zweier gerudert. Dieser Ablauf wurde die folgenden Tage weitergeführt. Morgens stand eine lange Einheit mit den Großbooten Gig Doppelvierer und Gig Doppelzweier von um die zehn Kilometer auf dem Plan, gefolgt von kürzeren Strecken im Einer und Doppelzweier. Nach der Mittagspause ging es in allen Bootsgattungen weiter. Manch einer wagte sich ein zweites Mal in den Einer, andere übten das Steuern und Anlegen am Steg im Gig Doppelvierer und noch andere trainierten als Mannschaft

Weiterlesen

ASS Corona Sport Challenge

ASS Corona Sport Challenge

In den letzten 10 Wochen hat an der ASS die Corona-Sport-Challenge stattgefunden, die für alle Beteiligten eine kleine Alternative zum Sportunterricht darstellen sollte, der bekanntermaßen nicht stattfinden konnte. Die Challenge bestand aus Ausdauersport über die gesamte Zeit und wöchentlich wechselnden Kraftübungen.Bei den Kraftübungen hat die gesamte ASS zusammen beispielsweise 10101 Sekunden lang den Unterarmstütz gehalten, 4368 Ausfallschritte und 5891 Sit-Ups gemacht. Einige Schülerinnen und Schüler haben dabei echte Höchstleistungen erbringen können, wie beispielsweise über 50 Liegestütze am Stück oder das Halten des Unterarmstütz von über 15 Minuten.Im Ausdauerbereich konnten von der gesamten ASS in dieser Zeit 33218 km zurückgelegt werden. Das entspricht ungefähr der Luftlinie von Nienburg bis nach Sydney in Australien und wieder zurück! Eine unfassbar weite Entfernung, die wir in 10 Wochen gemeinsam geschafft haben! Die 10D konnte mit 6896km den mit deutlichem Abstand größten Beitrag leisten, gefolgt von der 11A (2949km) und der 7D (2512km). Mit 5488km haben aber auch die gesamten Lehrkräfte ihren Beitrag zum Erfolg geleistet.Es war eine tolle Erfahrung gemeinsam mit allen und dennoch mit Abstand sportlich aktiv zu sein. SDE

ASS holt 1. Preis im Sportabzeichenwettbewerb

ASS holt 1. Preis im Sportabzeichenwettbewerb

Wieder hat es die ASS geschafft und den ersten Preis im Sportabzeichenwettbewerb der Sek-1-Schulen im Landkreis erhalten. Die ASS verwies das MDG und die Oberschule Marklohe auf die Plätze. Niedersachsenweit hat die ASS den 5. Platz in der Wertungsgruppe für Schulen der Sekundarstufe (Jahrgänge 5 bis 10) erreicht. Die Sparkasse und der Kreissportbund haben zusammen ein Preisgeld von 500,00 Euro ausgeschüttet! Davon werden wir mobile Netze für Volleyball, Badminton oder Fußballtennis draußen und drinnen anschaffen. Das Foto zeigt die Preisverleihung durch den Kreissportbund und die Sparkasse.   Miya Walton (6d), Dirtje Reuter (Fachobfrau Sport), Max Ehlert (6d), Andrea Rehberg (Sparkasse Nienburg, Janek Alteruthemeyer (6d), Theresa Gand (Kreissportbund Nienburg) RT