Maserninfektionsschutz

Sehr geehrte Sorgeberechtigte, liebe Eltern,

zum 01.03.2020 ist das geänderte Infektionsschutzgesetz in Kraft getreten, das auch den Masernschutz beinhaltet. Danach müssen in Schulen alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrkräfte und andere Erwachsene, die regelmäßig in der Schule arbeiten, Kontakt mit Schülerinnen und Schülern haben und nach dem 31.12.1970 geboren sind, ihren Masernschutz nachweisen. Für uns bedeutet dies, dass wir für alle genannten Personen bis allerspätestens 31. Juli 2021 den Nachweis dokumentiert haben müssen. Natürlich wollen wir nicht bis zum Schluss warten, insbesondere nicht in diesen unsicheren Zeiten, aber auch, damit der Nachweis gegebenenfalls noch von Ihnen eingeholt werden kann.

Bitte beachten Sie hierzu die ausführlichen Informationen hier.

Einen Vordruck für eine eventuell notwendige ärztliche Bescheinigung finden sie hier.

Hinweis zu Schulbüchern

Persönlicher Schulbedarf: Für Schüler, die Leistungen nach dem SGB ll („Hartz 4“) erhalten, zahlt das Jobcenter einen Zuschuss zum Unterrichtsmaterial: 100 € am 01.08. und 50 € am 01.02.

Dieser Zuschuss ist für Schulranzen und Schreibmaterialien, er enthält nicht die Kosten für die Bücher.

Schulbücher: Bücher, die gekauft werden müssen (z.B. Arbeitshefte, Atlas), werden vom Jobcenter zusätzlich zur Pauschale bezahlt.

Hierfür ist ein Antrag notwendig. (siehe Anlage)

Schulcomputer / Laptop: Notwendige Schulcomputer, ggf. auch Drucker oder ein Internetanschluss, müssen aus Sicht der Diakonie in vielen Fällen ebenfalls übernommen werden.

Das Diakonische Werk berät Sie gern!

Diakonie Nienburg
Wilhelmstraße 14
31582 Nienburg
Te.: 05021 979613

Wiedereröffnung Mensa 14.09.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler!
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!
Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Nach einem halben Jahr Corona-Zwangspause ist es soweit: ab Montag, dem 14.09.2020 kann die Mittagsverpflegung an der ASS wieder stattfinden.

Coronabedingt gibt es jedoch einige Einschränkungen und Veränderungen zum gewohnten Ablauf. Bis auf weiteres dürfen zunächst nur die Jahrgänge 5-8 am Mittagstisch teilnehmen, die als Kohorten ihren Unterricht im Gebäude Nordertorstriftweg haben.
Kolleginnen und Kollegen, die essen möchten, müssen ihr Essen getrennt von den Schülerinnen und Schülern im Lehrerzimmer einnehmen und ihr Tablett auf den Essenswagen im Flur vor der Mensa wegräumen.
Da zur Zeit auch kein Wasser zum Essen ausgeschenkt werden darf, bringt bitte jeder sein eigenes Getränk mit.

Damit die Mittagsverpflegung corona-konform ablaufen kann, sind folgende neue Regeln und Hygiene-Maßnahmen von allen verbindlich einzuhalten:

  1. Die Schülerinnen und Schüler warten jahrgangsweise in den gekennzeichneten Bereichen in der Pausenhalle, bis sie zur Essensabholung aufgerufen werden. Taschen, Rucksäcke und Jacken verbleiben auf den Flächen. Nur eine Getränkeflasche kann mitgenommen werden.
  2. Während des Wartens ebenso wie bei der Abholung des Essens und beim Wegräumen des Tabletts ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) verpflichtend. Erst wenn man am Platz sitzt, wird der MNS zum Essen abgelegt.
  3. Jahrgang 7 hat um 13.00 Uhr Unterrichtsschluss und begibt sich unverzüglich zur Essensausgabe. Jahrgang 7 holt bis 13.10 Uhr sein Mittagessen ab und nimmt an den Tischen im abgeteilten Bereich der Pausenhalle das Essen ein.
  4. Nacheinander werden ab 13.10 Uhr die anderen drei Jahrgänge zur Essensabholung in die Mensa gebeten. Über die Reihenfolge wird nach der Menge der bestellten Essen eines Jahrgangs täglich neu entschieden.
  5. Beim Betreten der Mensa sind die Hände zu desinfizieren, bevor das Essen an der Ausgabe gegen Vorlage des Essenschips entgegengenommen wird.
  6. Mit dem Essenstablett setzt sich jeder an einen der Tische, die für den Jahrgang ausgewiesen sind. Für die Schülerinnen der Jahrgänge 5 und 6 sind das Tische auf der Fenster- und auf der Wandseite in der Mensa. Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 essen in der Cafeteria. Die Tische und Stühle sind mit entsprechenden Abständen aufgestellt und dürfen nicht umgestellt werden.
  7. Beim Essen wird aus hygienischen Gründen nicht beim Nachbarn probiert oder die Portion eines anderen zu Ende gegessen.
  8. Wer fertig mit dem Essen ist, setzt den MNS wieder auf und räumt sein Tablett auf den Geschirrwagen ab.
  9. Geschafft!

Wir freuen uns, dass die Mittagsverpflegung nun wieder möglich ist und bitten alle dazu beizutragen, dass es möglichst reibungslos funktioniert. Nach ein bis zwei Wochen Probelauf werden wir die Regelungen überprüfen und – falls nötig – anpassen.

Guten Appetit wünschen
Frau Hahn (Küchenkraft) Frau Schulte in den Bäumen (Koordination Mittagstisch)

Anmeldung und Bestellung des Mittagessens

Start Ganztag am 14.09.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern,

Die diesjährige Ganztagsbetreuung beginnt am kommenden 14.09.20 (Montag).

  • Betreuungszeiten: Montags bis donnerstags, von 13:05 Uhr (Ende der 6. Stunde) bis 15:20 Uhr (Ende der Ganztagsbetreuung)
  • Gliederung des Ganztages:
    13:05 – 13:50 Uhr Mittagspause mit Möglichkeit zum Essen in der Mensa,
    13:50 – 15:20 Uhr Förderunterricht bzw. Hausaufgabenbetreuung
  • Angebote für die einzelnen Klassenstufen unterscheiden sich. Eine Mischung der Kohorten findet nicht(!) statt:
    Klassenstufe 5: Hausaufgabenbetreuung an den Tagen von Montag bis Donnerstag
    Klassenstufe 6: Förderunterricht in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch
    Klassenstufe 7: Förderunterricht in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch und den 2. Fremdsprachen
    Klassenstufe 8: Förderunterricht in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch und den 2. Fremdsprachen
  • Die Raumbelegung hängt ab dem 14.09. im Schulgebäude aus und ist für alle Beteiligten einsehbar.
  • Das Angebot richtet sich explizit an Schülerinnen und Schüler, die die entstandenen Lernrückstände aus der Zeit vor den Sommerferien nicht angemessen aufholen konnten bzw. können. Dieser Aspekt ist maßgeblich für die Teilnahme an den Förderangeboten zu berücksichtigen.
  • Die Wahl des Angebotes erfolgt über das IServ-Modul „Kurswahlen“
  • Die Wahlmöglichkeit ist bis zum 17.09. (nächste Woche Donnerstag) gegeben. Der Start des Ganztages überschneidet sich so mit dem Wahlzeitraum, dies ist beabsichtigt. Sollte es notwendig sein, ist auch hier noch eine Nachwahl nach dem 17.09. möglich.
  • Nach Abschluss der Wahl erhalten die Kinder von der Schule einen Bestätigungsbogen über die Wahl.
  • Weiterhin erfolgt eine individuelle Rückmeldung per IServ über die Teilnahme am Ganztag. Mit dem Erhalt dieser persönlichen Rückmeldung (E-Mail) ist sichergestellt, dass die Anmeldung erfolgreich bearbeitet wurde und Ihr Kind in der Schule zum gewünschten Zeitraum erwartet wird. Bitte warten Sie daher unbedingt die eben erwähnte Rückmeldung ab, bevor Sie Ihr Kind „in den Ganztag schicken“.

Die „alte“ Wahl der Ganztagsangebote (AGs) von vor den Sommerferien ist leider hinfällig und wird ggf. zum zweiten Halbjahr wiederholt.

Wie immer: Sollten Unklarheiten bestehen oder Fragen entstehen, zögert nicht bzw. zögern SIe nicht, mir eine E-Mail zu schreiben.

Mit freundlichen Grüßen
i. A. N. Baldow

Information zur Cafeteria

Liebe Schüler, Lehrer und Helfer,

die Cafeterien bleiben aufgrund der Corona-Situation vorerst bis zum 31.10.2020 geschlossen.
Wir freuen uns, Euch bald wieder zu sehen.

Bleibt gesund!

Der Vorstand des Fördervereins

Corona-Krise in Indien

In Indien gibt es eine strenge Ausgangssperre, um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Die Polizei setzt diese Regeln streng durch.

Auch an unserer Partnerschule, der Dr. Arulappa Schule in Neerpar findet kein Unterricht mehr statt. Die Schülerinnen und Schüler, die im St. Johns Wohnheim für Schülerinnen und Schüler neben der Schule untergebracht sind, wurden alle nach Hause oder zu Verwandten geschickt.

Die strengen Corona-Regeln treffen die Randgruppen der indischen Gesellschaft besonders hart. Im Falle von Indien sind dies viele Hundertmillionen Menschen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auch die Eltern der Schülerinnen und Schüler unserer Partnerschule sind in vielen Fällen unorganisierte Arbeiter, die für Tages- oder Wochenlöhne arbeiten und jetzt nicht mehr arbeiten dürfen. Dadurch haben diese Menschen jetzt keine Möglichkeit mehr Geld zu verdienen und sie haben auch keine staatlichen Absicherungen.

Hinzu kommt, dass die Familien in den Dörfern der Dalits mit vielen Menschen auf sehr engem Raum zusammenleben und dass es oft nur einen Wasseranschluss für das gesamte Dorf gibt, so dass die Menschen nicht die Möglichkeit haben, sich an die Hygieneempfehlungen zu halten.

Unsere Freunde und Partner in Indien versuchen diese Menschen durch Lebensmittelspenden und durch Tipps für eine sinnvolle Tagesgestaltung zu unterstützen.

Arivu e.V.

Weitere Informationen gibt es unter hier und unter: www.arivu-nienburg.org

Ansprechpartner: Hilde Munk

Spendenkonto:

Arivu-Zukunft durch Bildung e.V.
IBAN: DE90 2565 0106 0060 1720 04
Sparkasse Nienburg

Witterungsbedingter Unterrichtsausfall

ASS Nienburg

Der Landkreis trifft in der Regel erst am frühen Morgen des jeweiligen Schultages die Entscheidung, ob bei widrigen Witterungsbedingungen der Unterricht an allen Schulen im Kreisgebiet einschließlich der Stadt Nienburg/Weser stattfinden kann oder nicht. Diese Informationen werden auf der Internetseite landkreis-nienburg.de veröffentlicht, sowie über den Rundfunk verbreitet.

Termine

04.11.2020

potenzieller Konferenztag
3. Projekttag Klasse 5D (Rotenburg-Ersatz)

05.11.2020

3. Projekttag Klasse 5E (Rotenburg-Ersatz)

06.11.2020

3. Projekttag Klasse 5A (Rotenburg-Ersatz)

18.11.2020

3. Projekttag Klasse 5C (Rotenburg-Ersatz)

20.11.2020

!!! Notenhinterlegung wegen Corona

23.11.2020

24.11.2020

25.11.2020

26.11.2020

Share this Page