Viele Gundschulkinder zogen die Instrumente der Bläsergruppe der ASS an

Die Bläsergruppe der ASS

Was ist eine Bläsergruppe?

Eine Bläsergruppe ist Musikunterricht der etwas anderen Art. Das gemeinsame Musizieren in einer Gruppe steht bei der Bläsergruppe im Mittelpunkt. Dieses Konzept ist kein Experiment, sondern gehört inzwischen schon zum Standard des Musikangebotes an weiterführenden Schulen.

Warum gibt es eine Bläsergruppe?

Wir sind der Meinung, dass gerade das Orchesterspiel helfen kann, die Kinder vom passiven unkritischen Musikkonsum hin zu einer aktiven Gestaltung der musikalischen Umwelt zu führen.

Darüber hinaus hat es sich gezeigt, dass der Unterricht in der Bläsergruppe die Konzentrationsfähigkeit fördert, die Disziplin verbessert und sowohl das Lernklima als auch das Sozialverhalten positiv beeinflusst.

Des Weiteren entlastet dieses Konzept die Familien, da zusätzliche Wege für Instrumentalunterricht am Nachmittag entfallen.

Wie ist eine Bläsergruppe organisiert?

Zu Beginn des Schuljahres probiert jedes Kind, das in der Bläsergruppe angemeldet ist, mit Hilfe von Instrumentallehrern alle folgenden Instrumente aus: Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Posaune, Euphonium, Horn und Tuba. Jeder Schüler und jede Schülerin kann danach drei Wünsche abgeben, welches Instrument erlernt werden möchte. Um ein möglichst breites Klangspektrum zu erzielen, ist es sinnvoll, alle genannten Instrumente zu besetzen,. Daher besteht kein Anspruch, dass der Erstwunsch erfüllt werden kann. Jedoch versuchen wir bei der Verteilung der Instrumente die Wünsche der Kinder so weit wie möglich zu berücksichtigen.

Sowie die Verteilung erfolgt ist, findet der Musikunterricht in den zwei regulären wöchentlichen Stunden statt. Zusätzlich erhält Ihr Kind einmal wöchentlich Instrumentalunterricht in Kleingruppen bei einem Lehrer der Musikschule Nienburg im Anschluss an die Mittagspause, in der die Kinder Mittag essen können.

Der Musikunterricht in der Bläsergruppe erstreckt sich über zwei Schuljahre (fünfte und sechste Klasse).

Um die Wahlmöglichkeiten bezüglich der zweiten Fremdsprache und des bilingualen Angebots möglichst offen zu halten, werden die Kinder des Bläsergruppenkonzeptes auf zwei fünfte Klassen verteilt. Somit findet der schulische Musikunterricht nicht im Klassenverband, jedoch während der regulären Unterrichtszeit statt.

Wer kann teilnehmen?

An der Bläsergruppe kann jedes Kind teilnehmen, das ein Blasinstrument neu erlernen möchte. Wer bereits ein anderes Instrument spielt, z.B. Gitarre, Klavier oder Geige, kann selbstverständlich auch mit einem Blasinstrument teilnehmen.

Bei Vorkenntnissen auf einem Blasinstrument ist eine Teilnahme ebenfalls möglich, hier bitten wir um individuelle Rücksprache.

Ein Schlagzeug ist eine große Bereicherung für die Bläsergruppe, daher freuen wir uns über eine Anmeldung eines Schlagzeugers bzw. einer Schlagzeugerin für diese Unterrichtsform. Allerdings wird der Schlagzeugunterricht nicht im Rahmen des Instrumentalunterrichtes angeboten, sondern muss privat außerschulisch organisiert werden. Vorkenntnisse auf dem Schlagzeug sind wünschenswert, aber keine zwingende Voraussetzung.

Wie melde ich mein Kind an?

Anmelden können Sie Ihr Kind verbindlich während der Anmeldungszeit für die künftigen fünften Klassen mit dem Anmeldeformular der Schule.

Welche Kosten entstehen?

Für Sie entstehen monatliche Kosten von ca. € 40,00 – 45,00. In diesen sind die Leihgebühr für das Instrument inkl. Versicherung und der Instrumentalunterricht an der Musikschule enthalten.

Für das Schlagzeug entstehen keine Kosten.

Welche Highlights gibt es für die Bläsergruppe?

Besondere Highlights in den zwei Jahren stellen Auftritte bei diversen Veranstaltungen dar, wie z.B. beim großen Musik- und Kulturabend oder bei Ausstellungseröffnungen der Fachgruppe Kunst im Rathaus oder im Gericht. Eine schöne Tradition ist der zweimal jährlich stattfindende 17.00h-Tee der Fachgruppe Musik, bei dem AGs oder Klassen die Möglichkeit haben, Erarbeitetes zu präsentieren, und der immer von den Bläsergruppen mitgestaltet wird. Besonders aufregend für die jungen Musiker und Musikerinnen ist hierbei das Zusammenspiel beider Bläsergruppen und der Bläser-AG, welches den stimmungs-vollen Abschluss der Veranstaltung bildet.

Optional wird eine Bläserfreizeit in unregelmäßigen Abständen angeboten.

Share this Page