Main Menu
### Neuigkeiten aus der ASS ###

ASS zum Showdown am Tatort 'Oper'

Opernprojekt 'Tatort Oper' der Albert-Schweitzer-Schule führt Schüler der Jahrgänge 9 bis 12 zu Intendantentreffen an Staatsoper Hannover/Lillith Okonnek aus 9c gewinnt 1. Preis

802401e5de4f9690b5fd89dec92d2507.JPGEin Tatort - aber keine Leiche. Gänsehaut – und doch kein Blut. Ein Raum voller Täter – vom Opfer keine Spur! Kein Mord und Totschlag, nein, die Liebe zur Musik führte Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Schule am Montag, dem 16.03., zu ihrem Tatort. Und dieser Tatort war denn auch nicht das Gangster-Ghetto der South Bronx oder Massenmörder Fritz Haarmanns Metzgersstube, sondern kein geringerer als die 'Staatsoper Hannover'. Dorthin fuhr nämlich die AG „Tatort Oper“ unter der Leitung von Christina Hinzmann-Suckel, Musiklehrerin an der Albert-Schweitzer-Schule, um über die in dieser Opernsaison gesehenen Werke mit dem Intendanten der Staatsoper zu sprechen.

Zum Hintergrund: Seit diesem Schuljahr haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 bis 12 die Möglichkeit, im Rahmen der AG 'Tatort Oper' in der Staatsoper Hannover sechs Vorstellungen zu besuchen. Diese beinhalten Opern-, Musical-, Ballet- und Operettenaufführungen. Auf diese Weise erhalten die Teilnehmer einen Einblick in verschiedene Genres und Inszenierungen. Was bedeutete dies für die Musikliebhaber der ASS in diesem Schuljahr? Nun, die Schülerinnen und Schüler konnten sich an Puccinis berühmter Oper >Tosca< genauso berauschen wie an der Ballettaufführung >Der Kuss< von Jörg Mannes. Musicalfans hingegen hatten ihren Spaß an Frank Loessers <How to succeed in business without really trying<, im Juni wartet auf sie Johann Strauß' Operette >Die Fledermaus<.

Weiterlesen: ASS zum Showdown am Tatort 'Oper'

Lange Nacht der Kultur an der ASS

Freitag 20.3.  ab 18:30 Uhr bis ca. 21:30 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Großeltern, Freunde und… Fans der ASS Musik- und Kulturabende!

 

882015af646602744369206e0f1e6569.jpgZunächst etwas sehr Positives:

In den letzten Jahren hat sich „kulturell“ sehr viel entwickelt an unserer Schule. Da gibt es die begabten und z. Teil mittlerweile schon über die Schule hinaus bekannten Schüler/innen, die in ihrer Freizeit Musik machen, Theater spielen, malen (…), aber immer wieder auch „Neuentdeckungen“, die sich abseits des Unterrichts auf der Bühne präsentieren können und wollen. Neue AGs/Gruppen sind hinzugekommen wie die Bläsergruppen (5./6. Klasse), Streicher-AG, Darstellendes Spiel und eine Kunst-AG. Bestehende AGs haben sich etabliert und weiterentwickelt wie die „Junior“- Chor-AG, die jährlich aufwendige Musicals auf die Beine stellt, sowie die Chor-AG der Jahrgänge 8-12, die in der letzten Woche den „ROSA“-Musikwettbewerb gewinnen konnte. Und auch die Musikklassen und Musikkurse erarbeiten nicht selten interessante Beiträge, die in diesem Rahmen auch mal außerhalb des Unterrichts präsentiert werden können.

 

Eine kleine „Schwierigkeit“ bringt diese Vielfalt mit sich: unser Giebelsaal mit der tollen Akustik stößt an Kapazitätsgrenzen! Unsere  „Lange Nacht der Kultur“ ist nun ein Versuch, dieses Raumproblem durch verschiedene Spielorte zu entzerren. Die Beiträge im Giebelsaal werden in 3 Blöcken (z.Teil Wiederholungen) stattfinden, parallel finden  Alternativveranstaltungen (Film v. Phil Rieger; Darstellendes Spiel; Musik in kleiner Besetzung; Kunstausstellung…) statt. Außerdem ist eine Cafeteria geöffnet, in der der 11. Jahrgang durchgehend  Getränke aber auch „Kulinarisches“ anbietet.

 

Also: Kultur pur- aber GANZ ENTSPANNT!

Organisatorisches: Für die 3 Hauptblöcke im Giebelsaal werden in den Sekretariaten  (Friedrichstraße/Triftweg) ab Freitag Eintrittskarten (kostenlos) ausgegeben. Dort (und Pausenhalle) liegen auch Listen aus, auf denen Ihr sehen könnt, welcher Schüler in welchem Block auftritt. Grundsätzlich treten die jüngsten Schüler im 1. Block auf. Für die anderen Räume gilt: keine Karten- wenn voll, dann in die Cafeteria oder Kunstausstellung oder…

 

Bei organisatorischen Fragen bitte ansprechen/IServ:    C. Suckel,    A. Falldorf-Podehl;    E. Vogels

FP

 

Der Chor der ASS hat ROSA gewonnen!

Der Chor der Albert Schweitzer gewinnt den Rosa Wettbewerb des Rotary Clubs Bruchhausen-Vilsen.

Bläsergruppen der 5. und 6. Klassen verwandeln Aula der BBS in klangvolle Konzerthalle

Gelungenes Konzert der Bläsergruppen unserer 5. und 6. Klassen mit Orchestern der Musikschule Nienburg am 26.02.2015 in vollbesetzter Aula der BBS


Der Applaus war groß, als mit 'The Final Countdown' sprichwörtlich der Vorhang fiel für unsere Bläsergruppen der 5. und 6. Klassen. Es war der Abend des 26. Februar – ein Datum, auf das unsere jungen Blasmusiker lange hingefiebert hatten. Zusammen mit dem Vororchester und dem Konzert- und Swingorchester der Musikschule sollte vor richtig großem Publikum ein gemeinsames Konzert veranstaltet werden. Und der Zuspruch war überwältigend: Die zahlreichen Sitzreihen der Aula der BBS waren schnell gefüllt, so dass eilends stapelweise zusätzliche Stühle herbeigeschafft werden mussten. Sichtlich nervös saß dann so mancher mit seinem Instrument im Rampenlicht auf der Bühne und wartete auf den Beginn.fecdccabad7810490c75a39dafa87b20.jpg

Weiterlesen: Bläsergruppen der 5. und 6. Klassen verwandeln Aula der BBS in klangvolle Konzerthalle

Gemeinsames Probenwochenende der ASS und der Musikschule Nienburg

Gemeinsames Probenwochenende der ASS und der Musikschule Nienburg

Musikschüler der Musikschule und Schüler der ASS probten im JBF-Centrum auf dem Bückeberg für bevorstehendes Konzert

Für das anstehende Konzert am Donnerstag, dem 26.02.15, um 18:30 Uhr in der Aula der BBS, wurde am letzten Wochenende intensiv geprobt. Die Bläsergruppen der ASS waren zusammen mit dem Vororchester der Musikschule Nienburg/W. e.V. auf eine gemeinsame Probenfreizeit gefahren und freuen sich nun schon darauf, ihre Musikstücke präsentieren zu können.

Die beteiligten Lehrerinnen der ASS, Frau Vogels und Frau Hinzmann-Suckel, sowie Herr Benthin, Leiter der Musikschule Nienburg/W. e.V., können sich über ein rundum gelungenes, gemeinsames Musikprojekt freuen.

Von den insgesamt 66 Kindern und Jugendlichen war es für viele die erste Musikfreizeit, und manch ein engagierter Nachwuchsinstrumentalist konnte nur bei der leckeren Verpflegung seine überanstrengten Mundwinkel entspannen. Aber es hat sich gelohnt: Die jungen Musiker konnten erfahren, wieviel Freude es macht, gemeinsam in einem großen Orchester zu musizieren.

Am Samstagnachmittag blieben die Instrumente allerdings für ein paar Stunden im Koffer. Als kleines Ausflugs-Highlight ging es auf Exkursion zur nahegelegenen Schillat-Höhle. In der nördlichsten Tropfsteinhöhle Deutschlands konnten die Freizeitteilnehmer auf der geführten Tour durch die Höhle viel Interessantes und Wissenswertes erfahren. Sie bestaunten leuchtende Steine, standen am Grund eines Steinbruches und konnten auch viele Fragen der Höhlenführer beantworten. Zur Belohnung und als Erinnerung gab es für alle einen Glücksstein.

Mit der Rückkehr am Sonntagnachmittag ging ein ereignisreiches Wochenende für die müden Kinder und Jugendlichen mit neugewonnenen Erfahrungen und schönen Erlebnissen zu Ende.

Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015
Bläserfreizeit ...
Bläserfreizeit 2015 Bläserfreizeit 2015

Standort Friedrichstraße

Albert-Schweitzer-Schule
Friedrichstraße 2
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-760
Telefax: 05021-87-761
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Standort Nordertorstriftweg

Albert-Schweitzer-Schule
Nordertorstriftweg 22
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-860
Telefax: 05021-87-761

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Termine