Main Menu
### Neuigkeiten aus der ASS ###

'Summer moved on' des ASS-Chors verursacht Gänsehaut

Vorentscheid für Musikwettbewerb ROSA19/ Chor der Albert-Schweitzer-Schule mit furioser musikalischer Kostprobe für Publikum und Jury

79ff59bf173287f320940aef16bcd220.jpg

Unruhe im Publikum. Gedämpfte Stimmen in den Sitzreihen im Giebelsaal, spät Eingetroffene suchen noch die wenigen verbliebenen Plätze zu belegen. Von vorn Klavierimprovisation, eine Geige wird gestimmt. Entspannt auf der Bühne: Eine Sängerin und ein Sänger, die Probenpause genießend. Und plötzlich geht ein musikalisches Feuerwerk los, Musiker und Sänger strömen in den Saal, Töne ordnen sich zu raffinierten Kompositionen, Stimmen zu Gesang vom Herzen in Havana oder der Liebe, die mit dem Sommer dahinzog.

Wer sich eben noch in einer Chorprobe wähnte, fand sich mit einmal im Vorentscheid ,Ihr spielt die Musik' für den sechsten Musikwettbewerb ROSA19 wieder. Und der Chor, der sich an diesem Tag im Giebelsaal der Albert-Schweitzer-Schule mit einer inszenierten 20-minütigen Chorprobe den Zuschauern, Sponsoren und der Jury des Rotary Clubs Bruchhausen-Vilsen vorstellte, war der Chor der ASS unter der Leitung von Antje Falldorf-Podehl und Thomas Boettger. Das Ziel: Einzug in das Finale von Rosa19 am 08. März 2019!

ceb8f58e4af100ce5adab6a6cbb4dfe7.jpgZur Erinnerung: ROSA19 ist ein Gesangs- und Musikwettbewerb, an dem im Rahmen der regionalen Jugendförderung diesmal 17 Schulen aus der Region teilnehmen. Ausgerichtet von Rotary Club Bruchhausen-Vilsen und unterstützt von einer Reihe namhafter Sponsoren, sollen Schulen durch den Wettbewerb im künstlerischen Bereich unterstützt werden. Das Spektrum reicht hier von Pop, Rock, Chor, Musical bis hin zur Big Band. Musikalische Leistungsfähigkeit und Originalität sind gefragt, erbracht aber nicht rein von Solisten, sondern von Bands, Chören, Gruppen, die Können und Kreativität zu einer musikalisch-gesanglichen Gesamtleistung bündeln und dabei auch durch Bühnenpräsenz und darstellerischem Gesamtauftritt zu überzeugen wissen. Die fünf besten Gruppen wetteifern dann im Finale am 8. März 2019 um die Herzen der Zuschauer, die Gunst der Jury – und nicht zuletzt um die ROSA-Trophäe, verbunden mit dem Preisgeld von 750 Euro für jeden Finalisten und einem Tag im Tonstudio für den Sieger.

673f5cffda9ac9619d1f755fc044af03.jpgWas für den ASS-Chor also auf dem Spiel stand, war nicht wenig, was er als musikalische Empfehlung dann bot, war viel, war eine Menge an musikalischen, dramaturgischen und darstellerischen Ideen, allesamt eingerahmt vom Bühnenbild der 'Chorprobe'. Da war etwa der Auftakt mit Camila Cabellos Havana (gefühlvoll und wohlig tief: Jean-Marie Jalck, intensiv-eindringlicher Kontrapunkt: Luca Bierhals), gefolgt von An diesem heil'gen Abend (virtuos: Johanna Jentsch an der Violine). Da war Norman Gimbels und Charles Fox' Killing me softly (grandios weiche Stimme: Kayleigh McManus), passend ergänzt vom chorischen Bellas Finals (aus dem Film >Pitch Perfect 2<) mit hervorragendem Rap-Solo. Insgesamt 7 einzelne 'Acts', immer wieder bereichert um medleyartige Songzitate aus ungezählten weiteren Werken. Eindeutiger Höhepunkt der Chorleistung als Ganzes: Summer moved on von A-ha

Arne Bär, Mitglied der Jury und Projektleíter von ROSA19, gab - als er nach langem, tosendem Applaus des Publikums endlich zu Wort kam – dem ASS-Chor eine fundierte erste Beurteilung, die neben ausgesprochen lobenden Worten auch einzelne Verbesserungswünsche enthielt. Vieles dieser musikalischen Kostprobe der 'ASS-Chorprobe' hatte aber offenbar den Geschmack des Jurymitglieds getroffen: „Everglow von Coldplay war sauber gesungen. Die Rapeinlage in Bellas Finals:große Klasse, aber Summer moved on hat mich ganz besonders abgeholt. Tolle Leistung, hohe Professionalität!“

Noch vor den Weihnachtsferien wird die Jury von ROSA19 bekanntgeben, welche fünf der 17 Bewerberschulen das Finale erreicht haben. Für das ASS-Publikum im Giebelsaal ist das natürlich keine Frage. „Tolle Idee, das Ganze als Chorprobe darzustellen“, urteilte Nicole aus dem 12. Jahrgang. „Sehr abwechslungsreich und anspruchsvoll“, lobten Veronica und Caterina. Kira, ebenfalls aus der Oberstufe, begeisterte sich für die vielen „Gänsehautmomente“. Wenn es nach dieser ASS-Jury ginge, dann kann der Chor der ASS mit Summer moved on nicht nur den Sommer musikalisch verabschieden, sondern am 8. März 2019 in Bruchhausen-Vilsen auch gleich den Frühling gesanglich begrüßen!

Vh

Standort Friedrichstraße

Albert-Schweitzer-Schule
Friedrichstraße 2
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-760
Telefax: 05021-87-761
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Standort Nordertorstriftweg

Albert-Schweitzer-Schule
Nordertorstriftweg 22
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-860
Telefax: 05021-87-761

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Termine