Main Menu
### Neuigkeiten aus der ASS ###

Achtklässler der ASS lernen Englisch in Eastbourne

55 Schüler der 8. Klassen der ASS nehmen an Sprachreise nach Eastbourne teil - Fahrt ist Bestandteil des Fremdsprachenkonzepts

 

 

Bereits im vierten Jahr in Folge f 55 Schülerinnen und Schüler lernten England hautnah kennen. In Eastbourne verbrachten sie etwa eine Woche in Gastfamilien - und konnten so die englische Sprache praxisnah ausprobieren.uhr eine Schülergruppe des achten Jahrgangs der ASS Anfang Juni für eine Woche ins südenglische Seebad Eastbourne. Die Reise, an der in diesem Jahr 55 Schülerinnen und Schüler und vier Lehrkräfte teilnahmen, ist Teil des Fremdsprachenkonzepts der Albert-Schweitzer-Schule. „Wir glauben, dass es im achten Jahrgang an der Zeit ist, den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, die Sprache vor Ort auszuprobieren“, erklärt Oberstudienrätin Claudia Dunker, die die Fahrt organisiert. Die Jugendlichen leben bei englischen Gastfamilien und erhalten an den Vormittagen mehrere Stunden Englischunterricht, der von muttersprachlichen Lehrkräften erteilt wird.

Weiterlesen: Achtklässler der ASS lernen Englisch in Eastbourne

Englisches Theater an der Albert-Schweitzer-Schule

ccd5090c2b71188945e5d10e00d4a0e6.jpgDottie ist verzweifelt. Ihr Vetter Charles hat sich angekündigt und sie und Charles können sich überhaupt nicht ausstehen. Charles' Besuch fängt katastrophal an, als sein Fußball das Fenster des brummigen Nachbarn zertrümmert... Und es wird noch schlimmer, als die zwei Kinder versuchen, den Schaden zu beheben, ohne dass der Nachbar etwas bemerkt. Bald müssen sie feststellen, dass alles, was an dem Tag schief gehen konnte, auch schiefgegangen ist. Ist ein Happy End überhaupt noch möglich?

Natürlich ist es möglich, aber bis zu diesem Zeitpunkt passierte viel auf der improvisierten Bühne in der MTV-Sporthalle. Der fünfte und der sechste Jahrgang der ASS konnte im Rahmen des Englischunterrichts miterleben, wie es den jungen Schauspielerinnen und Schauspielern des „White Horse Theatre“ wieder einmal gelang, unter einfachsten Bedingungen und ohne aufwendige Kulissen ein Theaterstück in der MTV-Sporthalle aufzuführen.

Weiterlesen: Englisches Theater an der Albert-Schweitzer-Schule

"Everything is bigger in Texas" – Mein Jahr in einem fremden Land

ASS-Schülerin Patricia Meinking über ihr Austauschjahr in The Woodlands, Texas, USA.

TPatricia Meinking mit ihrem Gastbruder Dillan auf einem Feld voll mit blauen Wiesenlupinen (das ist die bekannteste Frühlingsblume in Texas, auf Englisch: Blue Bonnet)exas! Der nach Alaska zweitgrößte Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika. Obwohl er fast doppelt so groß wie Deutschland ist, dient das Land der Cowboys nur 26,5 Mio. Einwohnern – ungefähr 1/3 der deutschen Bevölkerung – als Zuhause. Hier sollte ich ein Jahr meines Lebens verbringen!
Da stand ich also mit gepackten Koffern, um meinen Traum zu erfüllen, aber als ich dann endlich am Flughafen stand, kurz vor meiner Abreise, fiel mir der Abschied doch sehr schwer. Ich wusste ja nicht, was mich auf der anderen Seite des Atlantiks erwarten würde. Dennoch stieg ich in den Flieger, mit dem mein Abenteuer begann.
In ‚The Woodlands’, Texas, meinem neuen Zuhause, angekommen, fing mein noch fremdes Leben auch gleich mit dem Vortanzen für das Tanzteam der ‚The Woodlands High School’, den ‚Highsteppers’, an. Als ich die achtzig guttrainierten Tänzerinnen sah, bekam ich Angst, ich würde es nicht schaffen. Von 40-50 Tänzerinnen, die ins Team wollten, schafften es nur ca. 15. Aber mit meiner zwölfjährigen Erfahrung im Ballett und hartem Training bekam ich vom Team sogar ein Stipendium. Und plötzlich befand ich mich mittendrin im sogenannten ‚school spirit’, der mir sehr gefiel und das Einleben um vieles erleichterte und von dem ich gern etwas an meine ASS genommen hätte. Im Herbst ging es jeden Freitag oder Samstag zu einem Footballspiel, um das Footballteam zu unterstützen, und im Frühling fing die Wettkampfsaison an. Muskelkater und blaue Flecken gehörten praktisch zum Alltag, doch der Spaß, den ich mit dem Team hatte, machte das wieder wett.
‚Everything is bigger in Texas’ – Die High School in ‚The Woodlands’ ist, verglichen mit der Albert-Schweitzer-Schule, mehr als dreimal so groß. Rund 3000 Schüler gehen dort auf die Schule, wobei das nur die Jahrgänge 9-12 sind. Das Schulgebäude ist dementsprechend riesig. Die sieben Minuten, die man zwischen den Schulstunden hat, um den Raum zu wechseln, reichen gerade so.

Weiterlesen: "Everything is bigger in Texas" – Mein Jahr in einem fremden Land

ASS-Schüler erkunden England

Schüler der 8. Klassen der ASS nehmen an Sprachreise nach Eastbourne teil - Fahrt ist Bestandteil des Fremdsprachenkonzepts

Teilnehmer der Eastbournefahrt 2014

Bereits zum dritten Mal in Folge fuhr eine Schülergruppe des achten Jahrgangs der ASS für eine Woche ins südenglische Seebad Eastbourne. Die Reise, an der in diesem Jahr 55 Schülerinnen und Schüler und vier Lehrkräfte teilnehmen konnten, ist Teil des Fremdsprachenkonzepts der Albert-Schweitzer-Schule. Die Jugendlichen leben in dieser Zeit bei englischen Gastfamilien und erhalten vormittags mehrere Stunden Englischunterricht, der an einer kooperierenden Sprachschule von muttersprachlichen Lehrkräften erteilt wird.

Weiterlesen: ASS-Schüler erkunden England

Possum Magic

Liebe Schülerinnen und Schüler der ASS,

 

im folgenden Film hört und seht ihr ein australisches Märchen, das ich für euch vorgelesen habe.

Weiterlesen: Possum Magic

Standort Friedrichstraße

Albert-Schweitzer-Schule
Friedrichstraße 2
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-760
Telefax: 05021-87-761
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Standort Nordertorstriftweg

Albert-Schweitzer-Schule
Nordertorstriftweg 22
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-860
Telefax: 05021-87-761

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Termine