Main Menu
### Neuigkeiten aus der ASS ###

AG-Wahl 2019/20

Informationen zur offenen Ganztagsbetreuung

Anmeldung zum Ganztag (1. Hbj. 2019/20) - Jahrgang 5 bis 9

 

Übersicht AG-Angebot - Anmeldefrist 15.08.2019 (erster Schultag)

 

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag
Chor & Musical Veget. Kochen Belleplates* Roboter (ab Kl. 6)*
Rudern Pen & Paper* Mädchen-ballspiele* Schach*
Chemie Fort. Roboter (Kl. 5)* Skat Chemie*
Indien* Deutsch-Förder Angeln Mathe-Förder
- Englisch-Förder Coole Grooves Französisch-Förder
- - Studierzeit* -

 

* In dieser AG findet zu Beginn eine Hausaufgabenbetreung statt.

Ich gehe zur ASS, weil wir bis zur zehnten Klasse zusammen in einer Klassengemeinschaft bleiben.

Ich gehe zur ASS, weil die ASS hilfsbereite Lehrer hat.

Ich gehe zur ASS, weil es ein gutes AG-Angebot gibt.

Ich gehe zur ASS, weil die Menschen an der ASS sozial sind.

Ich gehe zur ASS, wegen der Ruderriege (RRASS).

Ich gehe zur ASS, weil die Jüngeren von den Älteren getrennt sind und sie trotzdem manches zusammen machen.

Ich gehe zur ASS, weil die ASS Partnerschule von Hannover 96 ist.

Ich gehe zur ASS, weil es Austauschfahrten gibt.

Ich gehe zur ASS, wegen der Partnerschaft mit Indien.

Ich gehe zur ASS, weil nur wenig Unterricht gekürzt wird.

Ich gehe zur ASS, weil man in jedem Profil Abitur machen kann.

.Ich gehe zur ASS, weil die ASS seit 1525 Tradition hat und die erste Albert-Schweitzer-Schule überhaupt ist.

Ich gehe zur ASS, wegen des Tages der offenen Tür.

Ich gehe zur ASS, weil es cool ist, ein ASS zu sein!

In einem persönlichen Brief an die Schule vom 12. Januar 1949 schreibt Albert Schweitzer:

 

„ … dass Ihre Schule meinen Namen führen soll, ja, da stört mich ein bisschen, dass meine Person in den Vordergrund gerückt wird. Aber Sie allein sollen entscheiden, und wie Sie es machen, ist es recht. …“

 

 

 

Eine Frohe Botschaft

Die Albert-Schweitzer-Schule Nienburg feiert ihren Weihnachtsgottesdienst

2a28c58b92bf5a1d74f9d564e160770b.jpegWie auch in den vergangenen Jahren fand am letzten Schultag vor den Ferien der Weihnachtsgottesdienst der Albert-Schweitzer-Schule in St. Martin statt. Viele Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und Angehörige sind am vergangenen Freitag nach Schulschluss gekommen, um gemeinsam das Jahr mit einem Gottesdienst ausklingen zu lassen.

Die diesjährige Andacht wurde von Schülerinnen und Schüler des 10. und 12. Jahrgangs unter der Leitung der Religionslehrerin Konstanze Renn engagiert vorbereitet. Auf Grundlage des Buches „Frohe Botschaft“ des Journalisten Walter Wüllenweber, der in seinem Werk feststellt, dass es der Menschheit bisher noch nie so gut ging wie jetzt, versuchten die Schüler viele Fragen zu beantworten: Hat sich seit der Ankunft Jesu wirklich vieles zum Positiven verändert? Haben wir etwas dafür getan, in einem reicheren Land geboren zu sein oder entscheidet das Schicksal darüber? Was kann vielleicht jeder Einzelne tun, um das Leben für Notleidende zu verbessern?

983eb80efc26012aa2c59a9e446c7056.jpegEin Rollenspiel der Schülerinnen und Schüler versuchte auf diese Fragen eine Antwort zu geben. Sie kamen dabei zu dem Schluss, dass die Lebensbedingungen immer angenehmer werden, es aber auch Menschen auf der Welt gibt, die wenig von dieser Verbesserung profitieren. Aus diesem Grund ist die Nächstenliebe aller gefragt. Jeder Einzelne kann durch seinen Einsatz die Welt ein wenig zum Positiven verändern. Um zu veranschaulichen, wie einfach es sein könnte, etwas von seinem Reichtum abzugeben, wurden in der Kirche symbolisch Weihnachtskekse geteilt. Zudem wurde unterstrichen, dass das Weihnachtsfest eine gute Gelegenheit ist, sich in Erinnerung zu rufen, was im Leben wirklich wichtig ist und dass wir dankbar für das sein sollten, was wir haben.

Neben dem Rollenspiel sorgten der kleine sowie der große Schulchor, die Bellplate-AG und die Bläserklasse für die wunderbare musikalische Gestaltung des Gottesdienstes. Nach dem gelungenen Gottesdienst entließ die Albert-Schweitzer-Schule ihre Schüler und Lehrer in die wohlverdienten Weihnachtsferien und wünschte allen Gottesdienstbesuchern besinnliche Weihnachtstage.

 

Hella Gelinsky und Ann-Cathrin Puls (Jahrgang 12)

Standort Friedrichstraße

Albert-Schweitzer-Schule
Friedrichstraße 2
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-760
Telefax: 05021-87-761
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Standort Nordertorstriftweg

Albert-Schweitzer-Schule
Nordertorstriftweg 22
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-860
Telefax: 05021-87-761

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Termine