Main Menu
### Neuigkeiten aus der ASS ###

Zwei ASS-Teams gewinnen Preise beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Die Teilnahme am Bundeswettbewerb Fremdsprachen brachte zwei Teams bemerkenswerte AuszeiKlasse 8e mit Jana-Marie Reh, Nele Hasselbusch, Luca Bierhals, Melanie Brosch, Josefina Lindwedel, Kayleigh Mc Manus, Anne-Mette Oehlerking. Es fehlt Pia Oehlerking.chnungen ein: Im Team-Wettbewerb freuten sich sieben Schülerinnen der Klasse 8e der Albert-Schweitzer-Schule über den zweiten und dritten Landespreis. Als zwei von insgesamt nur 13 Schulteams wurden sie unter den zahlreichen Bewerbern ausgewählt und erhielten eine Ehrung mit Urkunden, Buch- und Geldpreisen.

Im Forum der IGS Schaumburg begrüßte der Regionalbeauftragte des Fremdsprachen-Bundeswettbewerbs Ingo Carboch am Dienstagmorgen dieser Woche die vielen Mädchen und wenige Jungen, die begleitenden Eltern und Lehrer. Er dankte den Schülern für die Teilnahme an einem der beiden Wettbewerbe „Solo“ und „Team“ und lobte die „großartigen Leistungen“, die es der Jury schwer gemacht hätten.

Von der Albert-Schweitzer-Schule betreute Französischlehrerin Melanie Brosch insgesamt fünf Gruppen aus der Klasse 8 E, die Beiträge in Form von Videos, Hörspielen und eines Comics einreichten. „Es sind vielfältige und kreative Arbeiten herausgekommen, die humorvoll mögliche Schwierigkeiten bei der Verwendung von Fremdsprachen, aber auch das Überwinden von Sprachbarrieren aufzeigten“, lobte die Studienrätin das große außerschulische Engagement ihrer Schülerinnen und Schüler im Alter von 13 und 14 Jahren. Denn die Achtklässler hatten ihre Beiträge überwiegend selbstständig und in ihrer Freizeit erstellt.

Zwei ASS-Gruppen wurden schließlich besonders belohnt: Den 2. Landespreis im Teamwettbewerb der Jahrgangsstufen 6 bis 9 erhielten Luca-Celina Bierhals, Nele Hasselbusch und Jana-Marie Reh für „Three persons, three languages, many problems“. Ihr Comic aus eigenen Fotos und Sprechblasen über die zufällige Begegnung dreier Personen unterschiedlicher Herkunft (England, Frankreich und Russland) auf einem Bahnsteig zeigte, dass sogar eine Verständigung möglich ist, wenn keiner die Sprache des Gesprächspartners beherrscht. Es kam vielmehr auf die Bereitschaft an, miteinander zu kommunizieren, dadurch konnten die drei schließlich trotz Bahnstreiks gemeinsam zum Ziel reisen.

Der 3. Landespreis ging an Josefina Lindwedel, Kayleigh McManus sowie Anne-Mette und Pia Oehlerking für „Les Chapuis à Londres“. In ihrem amüsanten Video führten wiederum die guten Französischkenntnisse eines englischen Kellners zu einer peinlichen Situation für die französische Familie Chapuis, die sich in ihrer Landessprache in einem Restaurant in London weniger freundlich über das Essen und die Bedienung äußerte – natürlich in dem Fehlglauben, dass außer ihnen niemand Französisch versteht.

So gaben die Gymnasiastinnen der ASS, die von ihrer Lehrerin Ina Stolle zur Auszeichnung begleitet wurden, dem Stadthagener Bürgermeister Oliver Theiß nur Recht. In seinen Grußworten an die Preisträger hatte er zu Veranstaltungsbeginn betont, „dass es heute keine Verlierer unter uns gibt“. Der Umgang und das Erlernen von Sprache durch Sprache sei schließlich ein Gewinn für alle.

Bundesweit beteiligen sich mittlerweile 15.000 Mädchen und Jungen, Tendenz steigend, die meisten wählten die Sprache Englisch für ihre Teilnahme, aber auch Alt-Griechisch war beispielsweise in der Region Hannover vertreten. Carboch forderte dazu auf, „an den Sprachen dran zu bleiben – denn Sprachen verbinden Menschen“. Anmeldeschluss für den nächsten Durchgang ist übrigens der 6. Oktober 2015. Mehr Informationen im Internet unter www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de.

                                    Melanie Brosch

Bilingualer Unterricht an der Albert-Schweitzer-Schule

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern!

Seit sieben Jahren bieten wir an der Albert-Schweitzer-Schule bilingualen Unterricht ab der fünften Klasse an. Das bedeutet, dass die entsprechenden Schülerinnen und Schüler in der fünften Klasse eine zusätzliche Stunde Englisch als Vorbereitung bekommen, damit sie dann ab der sechsten Klasse Unterricht auf Englisch in jeweils einem Sachfach erhalten können, je nach Schuljahr in Erdkunde, Geschichte oder Politik. Voraussetzungen sind in der Regel gute Noten in Deutsch, Englisch und Sachunterricht und natürlich Spaß an Sprachen, vor allem am Englischen.

Alle, die sich für ihr Kind für dieses Angebot interessieren, laden wir herzlich ein zu einem

 

Informationsabend „Bilinguales Angebot“
am Dienstag, dem 24. Februar 2015, um 19.30 Uhr
im Lehrerzimmer Nordertorstriftweg.

 

Hier werden der bilinguale Unterricht genauer vorgestellt, die Bedingungen besprochen und vor allem auch Ihre Fragen geklärt. Besonders freuen wir uns, dass auch ein paar Schülerinnen und Schüler aus einer bilingualen Klasse sowie voraussichtlich erfahrene Eltern dabei sind, die aus ihrer eigenen Erfahrung berichten können und werden. Ihre Kinder können während des Schnupperunterrichts vor den Osterferien und am Tag der offenen Tür am 21. Mai ihre ersten Erfahrungen sammeln und ihre eigenen Fragen klären – Einladungen folgen!


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

i. V.
Dr. Gronewold
Stellv. Schulleiterin

The world speaks English – We speak English about the world

Konzept für den bilingualen Sachfachunterricht in Englisch

 

Was ist bilingualer Unterricht?

Bilingualer Unterricht ist Fachunterricht, der über den ‚normalen’ Fremdsprachen-unterricht hinaus in einer Fremdsprache (i. d. R. Englisch) erteilt wird. Dabei ist die Fremdsprache Unterrichtsmedium und nicht Unterrichtsgegenstand und wird

entweder ausschließlich oder in inhaltlichen Modulen im Fachunterricht verwendet.

Weiterlesen: The world speaks English – We speak English about the world

Nur an der ASS: Mit bilingualem Unterricht fit für die Zukunft

Albert-Schweitzer-Schule lädt zum Informationsabend „Bilingualer Unterricht“ am Donnerstag, 27.Februar,  19:30Uhr Nordertorstriftweg 22

 

Zu einem um 19:30Uhr beginnenden Informationsabend über bilingualen Unterricht heißt die Albert-Schweitzer-Schule interessierte Eltern von Viertklässlern am Donnerstag, dem 27. Februar, im Gebäude Nordertorstriftweg 22 willkommen. Als einziges Nienburger Gymnasium bietet das Gymnasium Albert-Schweitzer-Schule den bilingualen Unterricht seit mehreren Jahren mit großem Erfolg und hohem Zuspruch an. 

Weiterlesen: Nur an der ASS: Mit bilingualem Unterricht fit für die Zukunft

"Bleu-Blanc-Rouge": Die Schülerinnen und Schüler der ASS kennen sich damit aus!

DELF-Diplome an 30-köpfige Teilnehmergruppe der Albert-Schweitzer-Schule verliehen

Was lange währt, wird endlich gut: Die rekordverdächtige Zahl von 30 Schülerinnen bzw. Schülern der Albert-Schweitzer-Schule hält nun ihre vorläufigen DELF-Zeugnisse in den Händen.

Weiterlesen: "Bleu-Blanc-Rouge": Die Schülerinnen und Schüler der ASS kennen sich damit aus!

Standort Friedrichstraße

Albert-Schweitzer-Schule
Friedrichstraße 2
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-760
Telefax: 05021-87-761
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Standort Nordertorstriftweg

Albert-Schweitzer-Schule
Nordertorstriftweg 22
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-8786-0
Telefax: 05021-8776-1

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Termine