Main Menu

Projektwoche 2018

4a9554d94081a628d1ae24b804a41743.jpg


Herzlich Willkommen auf unserer Unterseite zur Projektwoche des Jahres 2018.

 

Hier finden Sie kurze Berichte zu (fast) allen Projekten, mit vielen Fotos und einige der Ergebnisse, die von den Schülerinnen und Schülern der ASS zur Verfügung gestellt wurden. Die Berichte zu den Projekten wurden von Schülerinnen und Schülern des 6. Jahrgangs verfasst.

 

Als erstes möchten wir Ihnen aber das ProWo18-Video zeigen. 

 

Eine andere Projektgruppe hat Podcasts erstellt, die Sie hier abrufen können.

 

Weiter unten finden Sie eine Auflistung aller Projekte zu unserem Thema:

 

dbd9d0d9a702002b40f17af20a266e80.JPG

(30) Wellness der Natur

Die Gruppe von Frau Stein und Frau Naujoks beschäftigt sich viel mit der Natur.

In ihrer Gruppe probieren, riechen, malen, betrachten und untersuchen sie Kräuter z.B. Lavendel und Rosen. Sie haben alle ein Heft, wo sie das eintragen und immer schauen können wie die Pflanzen riechen oder schmecken. Da sie eine Gruppe sind, die sich mit der Natur beschäftitgt, machen sie Yoga- und Entspannungsübungen. In dieser Gruppe sind 19 Mädchen und 1 Junge. Die Jugendlichen finden das Projekt sehr interessant und lehrreich, da sie etwas über Kräuter lernen.

d33d245014cda0479ad52aacc40229cd.JPG

(31) Warum Glück keine Glückssache ist

In diesem Projekt spricht man über Sachen, die glücklich machen z.B.  welchen Sport man betreibt, was man später für einen Beruf machen möchte und nicht was die Eltern von einem verlangen, oder was einem in der Natur besonders gefällt. Am Dienstag den 12.6 ging die Gruppe diesen Projektes in die Stadt, wo sie dann ein laminierte Smiley’s an verschiedene Leute, die der Gruppe über den Weg gelaufen sind verteilten. Am Mittwoch, den 13.6 machte die Gruppe verschiedene Yogaübungen im Freien. Ein Tag vor den Projektvorstellungen redeten sie über Albert Einstein. Sie beschäftigten sich auch mit dem Thema "Die Freude ist nicht in Dingen, sie ist in uns".

 

31123430f40b178908fbbe81a14f7c88.jpg

(32) Rennsemmel statt Couch Potato – Erklärvideos zum Thema „Fit durch den Tag – wir testen wie!“

In diesem Projekt erarbeiten die Schüler mit Hilfe der Lehrkräfte Erklärvideos zu den Themen Kraft, Koordination und Ausdauer. Dazu werden die Schüler in Gruppen eingeteilt und beschäftigen sich jeweils mit dem ihnen eingeteilten Thema. Sie wollen das jeder sich mit dem Thema Fitness und Gesundheit auseinandersetzt, denn Fitness und Gesundheit sind nach ihrer Meinung sehr wichtig für das Leben. Sie selber wollen damit gesünder werden und für andere Menschen auch Jahre später Erklärvideos machen, damit auch diese Menschen nicht an  Bewegungsunlust leiden.

(33) Film zur Projektwoche

In diesem Projekt wird ein Film gedreht, in dem über die Projekte aus verschiedenen Perspektiven berichtet wird. Die Nachhaltigkeit dieses Projektes besteht darin das man diesen Film noch Jahre nach dem Dreh anschauen kann.

 

 

 

 

(34) Nachhaltig erinnern?!

Zusammen mit Frau Beck und Frau Bonas widmeten wir uns einem Aspekt des II. Weltkieges in unserer Heimat, der unzählige Opfer forderte. Wir wollten herausfinden auf welche Art und Weise dieser Opfer gedacht wird.

Zu Beginn der Projektwoche erhielten wir die Möglichkeit mit Frau Berger, der Stadtarchivarin, eine Führung durch Nienburg zu machen, um sowohl die Stolpersteine als auch diverse andere Erinnerungszeichen zu besichtigen.

Viele stimmte der Besuch der Pulverfabrik in Liebenau nachdenklich, den wir zusammen mit Herrn Guse antraten. Niemand hatte ein solch riesiges Gelände hinter den hohen Zäunen erwartet, dessen schreckliche Geschichte sich noch in den hinterlassenen Gegenständen widerspiegelt. Größtenteils Heranwachsende und junge Erwachsene, kaum älter als wir, mussten in der Pulverfabrik Zwangsarbeit leisten. An den Folgen starben circa 2000 Personen, vorwiegend aus Osteuropa.

Nach dieser Besichtigung stellten wir uns die Frage, wie denn wir unseren gefallenen Schülern, Opfern des I. und II. Weltkrieges, gedenken. Auf unsere Nachfrage hin, erhielten wir einen Einblick in die Kopien der sogenannten Ehrenbücher. Uns fiel auf, dass man bei vielen Todesfällen des II. Weltkrieges nicht wusste, was mit den jungen Soldaten geschehen war.


fc9bca723f304d89447050a601d27ae8.jpeg

 

6ab4a1b758ed7875d2fab65552dc4be3.jpeg

 

 

 

 

 

 

 

 

30a3775dd0d792a0aa20a41b1ca487c7.jpeg

60ccbaaaa44626534026000bd968f1c8.jpeg

Standort Friedrichstraße

Albert-Schweitzer-Schule
Friedrichstraße 2
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-760
Telefax: 05021-87-761
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Standort Nordertorstriftweg

Albert-Schweitzer-Schule
Nordertorstriftweg 22
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-860
Telefax: 05021-87-761

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Termine