Main Menu
### Neuigkeiten aus der ASS ###

100 Jahre Ruderriege der Albert-Schweitzer-Schule (RRASS)

Die Ruderriege der Albert-Schweitzer-Schule ist ein sich selbst verwaltender Schülersportverein, der mit seinem Gründungsdatum von 1912 auf eine lange Tradition zurückblicken kann. Die RRASS ist Mitglied im Kreissportbund und im Niedersächsischen Schülerruderverband.

Die Ruderriege der Albert-Schweitzer-Schule lädt alle Schülerinnen und Schüler, die die ASS besuchen - besonders aber die Schülerinnen und Schüler der neuen Klassen 5 - ein, die Sportart Rudern im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft der Schule kennenzulernen.

Rudern ist eine der schönsten Natursportarten, die auch später in der Oberstufe als benotete Schulsportart betrieben werden kann. Die Ruderriege ist ein Verein mit langer Tradition, sie wurde bereits 1912 gegründet. Aber Rudern ist darum durchaus keine alte, verstaubte Sportart, im Gegenteil: gerade heute ist umweltfreundliche und naturnahe Freizeitgestaltung wieder angesagt.

Die Ruderriege verfügt über einen umfangreichen Bootsbestand: Einer, Zweier und Vierer, so dass allein im Einer oder auch mit anderen zusammen im Mannschaftsboot gerudert werden kann.

Nach der Ausbildung in der Meerbachmündung folgen Fahrten auf der Weser. Die Ruderriege veranstaltet außerdem Wanderfahrten am Wochenende oder in den Ferien, bei denen mit Gepäck im Boot oft lange Strecken über mehrere Tage zurückgelegt werden, sowie Trainingslager in den schönsten Ruderrevieren Deutschlands. Jeder Ruderer der Ruderriege kann aber Rudern auch wettkampfmäßig betreiben. So besucht die RRASS regelmäßig Schülerruderregatten in Hannover, Minden, Verden und Salzgitter, auf denen in unterschiedlichen Bootsgattungen gerudert werden kann. Ruderer der Albert-Schweitzer-Schule haben bereits mehrere Deutsche Meisterschaften gewonnen.

Vorstand der RRASS:
Protektor: Marcus Weber
1. Ruderwart:  Julia Schröder
2. Ruderwart:
Rouven Berg
Presse- und Homepagewart:
Lara Eggers und Katja Klußmeyer
Boots- und Hauswart:
Kristoph Schürmann	
   
Jahresbeitrag:

30,00 EUR

 

So findet Ihr das neue Bootshaus der RRASS, das hinter dem "Theater auf dem Hornwerk" mit Zugang über den Theaterparkplatz an der Weser liegt:

Text und Bilder: U. Weber

 

Mitgliederversammlung des Fördervereins

Am Montag den 26. Nobember 2018 findet um 18:30 Uhr in der Cafeteria (Friedrichstraße 2) die nächste Mitgleiderversammlung des Fördervereins der ASS statt.

Einladung (PDF)

Frust und Freude in den Nienburger Booten

45f3a2ec5e0754c66f1ecd1024bc2977.jpgFür einen tollen Saisonauftakt sorgten am Wochenende 21 Ruderer und Ruderinnen mit einer Rekordregattabeteiligung an der 30. Schülerregatta des Greselius Gymnasiums Bramsche. Nach der anreise am Freitagnachmittag wurden die ASS-Schüler herzlich von den Bramschern empfangen, die ihre Turnhalle großzügig als Übernachtungsmöglichkeit bereitstellten. Am Samstag startete dann die für einige Nienburger erste Regatta, mit großartiger Unterstützung von Protektor Marcus Weber  und dem Abiturienten Sören Möllering. Bei insgesamt 18 Rennbeteiligungen blieb die Hektik vor allem bei den schnellen Bootswechseln zwischen den Rennen nicht aus. Danke guter Teamarbeit gelang es jedoch allen Nienburger Booten, rechtzeitig am Start der 500m-Rennstrecke auf dem Mittellandkanal zu sein.

Dieser Aufwand wurde mit acht ersten Plätzen belohnt! Hanna Eggers siegte im Einer gegen ihre Zweierpartnerin Hella Gelinsky. Mit ihr fuhr sie zuvor gegen Minden den ersten Sieg ein. Für Überraschungssiege sorgten Moritz Schröder und Tobias Scharringhausen in dem uralten Doppelzweier „Zissel“, sowie Rouven Berg und Jurek Hegemann mit einer Bootslänge Vorsprung gegen den Zweier aus Dortmund. Weitere erste Plätze gingen an Moritz Schröder, Max Weber, Jurek Hegemann und Rouven Berg im Einer. Das mit nur einer Daumenbreite verlorene Rennen von Julia Schröder und Lara Eggers im Doppelzweier wurde zu Recht als spannendstes Rennen des Tages bezeichnet. Bedauerlich war, dass es für die Großboote, trotz der vom Regattasprecher mehrmals gelobten hervorragenden Technik, nicht für einen Sieg reichte. Alles in allem war Bramsche ein erfolgreiches Regattawochenende und weist auf enormes Potenzial und großartige Nachwuchsarbeit hin. Demnächst anstehende Termine sind weitere Regatten in Hannover und die traditionelle Weserwanderfahrt nach Bremen, die zusätzlich zu bereits stattgefundenen Wesermarathon als Vorbereitung auf die Elbewanderfahrt im Juli gilt.

L. Eggers, K. Klußmeyer

Standort Friedrichstraße

Albert-Schweitzer-Schule
Friedrichstraße 2
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-760
Telefax: 05021-87-761
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Standort Nordertorstriftweg

Albert-Schweitzer-Schule
Nordertorstriftweg 22
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-860
Telefax: 05021-87-761

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Termine